habito

Organisationen/Netzwerke

Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
unterstützt Menschen mit Ideen
amnesty international
Für die Menschenrechte
Artabana – die Alternative zur Krankenkasse
In den Artabana-Gemeinschaften finden sich Menschen zusammen, welche die Verantwortung für ihre Gesundheit selbst übernehmen und sich engagieren, um gesund zu bleiben. In diesen Gemeinschaften unterstützen sich Mitglieder gegenseitig auf diesem Weg und tauschen Erfahrungen aus. Die Mitglieder sichern sich auch finanziell ab. Privat und freiwillig Versicherte können so ganz aus der Kranken- Versicherung aussteigen.
Atlantis
Die Atlantis Kommune in Kolumbien wurde von der Engländerin Jenny James gegründet und setzt sich unter Lebensgefahr für den Regenwald ein.
ATTAC!
Netzwerk zur demokratischen Kontrolle der internationalen Finanzmärkte.
Aufbruch
Anders besser leben
Avaaz
Avaaz.org ist eine unabhängige nicht profitorientierte Organisation, die
internationale Kampagnen organisiert und sicherstellt, dass die Meinungen und Wertvorstellungen der Weltöffentlichkeit globale Entscheidungen mitbestimmen (Avaaz bedeutet „Stimme“ in vielen Sprachen). Avaaz akzeptiert kein Geld von Regierungen oder Konzernen und wird von einem internationalen Kampagnenteam geleitet. Avaaz betreibt Büros in New York, Washington DC,
London, Paris, Genf und Rio de Janairo.
BAOBAB
Infoladen Eine Welt e.V..Der afrikanische Affenbrotbaum (BAOBAB) gilt als Baum des Lebens. In seinem Schatten treffen sich die Menschen und reden miteinander. Dritte und Eine Welt Läden in Deutschland zahlen den Produzenten in Afrika und anderen benachteiligten Gegenden gerechte Preise für ihre Waren. Hier informieren sie über fairen Handel und die Zusammenhänge zwischen unserem Leben und dem der Menschen in der „Dritten Welt“.
Bau- und Wohn-Initiativen
Extrablatt mit Initiativen fürs Bauen und Wohnen – kostensparende Gruppenselbsthilfe, Wohngruppen, Frauenwohnen, Mehrgenerationenwohnen, Nachbarschaft, Seniorenwohnen, Tauschwirtschaft,…
Bewegungs-Stiftung
Die Bewegungsstiftung unterstützt die Arbeit sozialer Bewegungen für
Menschenrechte, Frieden, Ökologie und soziale Gerechtigkeit durch Zuschüsse und
Beratung. Im März 2002 als bundesweite Gemeinschaftsstiftung gegründet, haben
die mittlerweile 88 StifterInnen sie mit vier Millionen Euro Stiftungskapital
ausgestattet.
Bürgerwelle
Initiative von Bürgern gegen die Gesundheitsgefahren von Mobilfunk
Bioland
Bioland e.V. – ökologischer Landbau
BUND
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
Business Crime Control e.V.
Die gemeinnützige Organisation gegen Wirtschaftsverbrechen Wirtschaftskriminalität, organisierte Kriminalität und Korruption lädt Sie herzlich ein, sich zu informieren. Wie sich Greenpeace um Umweltschutz, amnesty international um die Opfer staatlicher Gewalt bemüht, kümmert sich Business Crime Control um die Organisation eines aufgeklärten, das heißt, wissenschaftlich begründeten Kampfes gegen Wirtschaftsverbrechen. BCC wendet sich insbesondere gegen die Wirtschaftskriminalität, aber auch gegen die mit der Kriminalität der Wirtschaft untrennbar verbundene organisierte Kriminalität und Korruption.
Congress for the New Urbanism
stands for the restoration of existing urban centers and towns within coherent metropolitan regions, the reconfiguration of sprawling suburbs into communities of real neighborhoods and diverse districts, the conservation of natural environments, and the preservation of our built legacy
Damanhur
Spirituelle Gemeinschaft in Norditalien mit 800 Einwohnern, eigener Verfassung und Währung. Sie wurde bekannt durch ihren unterirdischen Tempel.
David gegen Goliath e.V.
phantasievoll – gewaltfrei – konsequent
Deutsche Umwelthilfe
Feinstaub, Dosenpfand und Atomausstieg auf der einen – Natur- und Artenschutz auf der anderen Seite, die Arbeit der Deutschen Umwelthilfe hat viele Facetten mit dem Ziel, durch Umwelt- und Naturschutz eine lebenswertere Zukunft zu schaffen.
Ecovillage
Das Global Ecovillage Network ist ein Netzwerk für Gemeinschaften und Ökodörfer in aller Welt.
Eine Welt Service
von der Carl Duisberg Gesellschaft, mit ModeratorInnen-Netzwerk, Finanzierungsratgeber, Datenbank, vielen Beispielen aus der Praxis nachhaltiger Entwicklung. Viele Publikationen zum Download.
Elektrosmog
Unabhängige Info- und Interessengemeinschaft e-smog (Schweiz)
Energieverbraucher
Der Bund der Energieverbraucher e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für eine umwelt- und verbraucherfreundliche Energiezukunft einsetzt. Der Verein ist in Deutschland die einzige Interessenorganisation von privaten und kleingewerblichen Energieverbrauchern und Mitglied des Bundesverbands Verbraucherzentrale e.V. Neben der politischen Arbeit hilft der Bund der Energieverbraucher seinen Mitgliedern auch praktisch: beim Energiesparen, bei der Nutzung erneuerbarer Energien, bei der kostengünstigen Energiebeschaffung und beim Schutz gegen übermächtige Energieunternehmen.
FGW / FGWA
Das „Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung“ (FGW), gegründet 1992, ist ein Zusammenschluss von Vereinen und Einzelpersonen, die gemeinschaftliche, generationsübergreifende Wohnformen bekannt machen, initiieren und verwirklichen. Der Verein hat Mitglieder in allen Bundesländern und unterhält neben der Geschäftsstelle in Hannover ein Netz von Regionalen Kontaktstellen.
Findhorn
Spirituelle Gemeinschaft in Schottland, bekannt durch Kommunikation mit Pflanzen-Devas; Ökodorf, Ausbildungszentrum, Werkstatt für positive nachhaltige Zukunft.
foodwatch
foodwatch informiert Verbraucher über Gift im Essen, über die Drahtzieher von Gammelfleischskandalen und darüber, ob Bio wirklich Bio ist. Mit Recherchen, Kampagnen und vor Gericht kämpft foodwatch für die Rechte der Verbraucher – und vor allem für Transparenz im Markt. Damit alle wissen, was sie essen. foodwatch ist gemeinnützig, unabhängig und finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.
Freecycle
Freecycle organisiert in regionalen Gruppen quer über den Globus verteilt den Austausch kostenlos abzugebender Gegenstände. Was für den einen wertlos geworden ist, kann ein anderer vielleicht noch gut gebrauchen. Mit Freecycle kannst du zu verschenkende Sachen anbieten oder suchen. Freecycle ist gemeinnützig, wird ehrenamtlich betrieben und vertritt keine kommerzielle Interessen. Ziel der Freecycle-Idee ist es, unnütz gewordenen Dingen wieder einen Sinn zu geben, anderen zu helfen und eine Freude zu bereiten und auch selbst Spaß daran zu haben. Und wenn die eigene Wohnung (Keller, Garage, Dachboden) dabei entrümpelt sowie Müll vermieden wird: auch nicht schlecht!
Freiwilligen-Agenturen
Freiwilligenagenturen, auch Freiwilligenbörsen genannt, fördern das Ehrenamt beziehungsweise bürgerschaftliches Engagement. Sie sind Bindeglied zwischen Organisationen wie Wohlfahrtsverbänden, Vereinen und Initiativen, und Freiwilligen, die ehrenamtlich arbeiten. Viele Freiwilligenagenturen sind in Landesarbeitsgemeinschaften und der Bundesagentur für Freiwilligenagenturen e.V. organisiert (http://bagfa.de/). Quelle: wikipedia
Gartenpiraten
In England bepflanzen grüne Aufrührer illegal Verkehrsinseln und Seitenstreifen. Angefangen hat das illegale Begrünen in den siebziger Jahren in New York, ausgelöst vom Engländer Richard Reynolds. Reynolds fand eines Tages, die Straßen von London seien grau und hässlich. Mit grünen Handschuhen und Harke machte er sich ans Werk und ließ Blumen auf den Straßen von London sprießen. Siehe auch Green City.
GEN
GEN ist die englische Abkürzung des Global Ecovillage Network (Globales Ökodorf Netzwerk). GEN-Europa ist eine Vereinigung europäischer Ökodörfer. Es unterstützt den Umweltschutz, den Erhalt der Erde und die Schaffung von harmonischen Gemeinschaften durch die Verbreitung der Idee der Ökodörfer durch Informationsaustausch, Partnerschaften, Bildungs- und Netzwerkarbeit.

GEN-Europa ist das europäische Regionalbüro des Globalen Ökodorf-Netzwerks (GEN), eine akkreditierte NGO (Nicht-Regierungs-Organisation) mit Beraterstatus bei der UN-ECOSOC (UN-Rat für Wirtschaft und Soziales) und ein Partner der UNITAR (UN Institut für Ausbildung und Forschung). GEN-Europa wurde 2001/2002 durch die Umweltabteilung der Europäischen Kommission finanziell gefördert.

Gen-ethisches Netzwerk e.V.
Das Gen-ethische Netzwerk e.V. (GeN) wurde 1986 von kritischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Journalisten, Tierärzten, Medizinern, Politikern und anderen an der Gentechnik interessierten Menschen gegründet. Es vermittelt Informationen und Kontakte zum Thema Gentechnologie und Fortpflanzungsmedizin. Die Aufgabe des Vereins ist die kritische Auseinandersetzung mit diesen Techniken. Der Verein dient der Förderung des Dialogs zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Er stellt ein kritisches Gegengewicht dar zu den interessenorientierten Selbstdarstellungen aus Wissenschaft, Industrie und Politik.
Gesellschaft für außergewöhnliche Ideen
Erfinder, Entdecker, Forscher
Gesicht zeigen
Reagieren statt Wegschauen. Gesicht Zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V. ist ein Verein, der von Uwe-Karsten Heye, Paul Spiegel und Michel Friedman im August 2000 gegründet wurde, um gegen rechte Gewalt aktiv zu werden und für ein weltoffenes Deutschland einzutreten.
GfbV
Gesellschaft für bedrohte Völker
Green City
Green City e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in München, der sich mit den Themen Klimaschutz, nachhaltiger Mobilität und Stadtgestaltung auseinandersetzt. Ziel der Aktivitäten ist die ökologische Stadtgestaltung und die Verbesserung der Lebensqualität in München. Ein engagiertes Büroteam, mehr als 40 ehrenamtliche „Macher“ und viele hundert Aktive, organisieren, koordinieren und unterstützen eine Vielzahl weitreichender Projekte.
Greenpeace
Greenpeace e.V. in Deutschland: Taten statt warten. Greenpeace ist eine internationale, unabhängige Organisation, die kreativ und gewaltfrei auf weltweite Umweltprobleme hinweist und versucht, Lösungen durchzusetzen. Ziel ist eine grüne und friedliche Zukunft für die Erde und das Leben auf ihr in all seiner Vielfalt.
Handicap International
Handicap International hat zum Ziel die körperliche Rehabilitation und soziale Eingliederung behinderter Menschen, besonders in Krisenregionen, sowie die Vorbeugung, z.B. durch Engagement gegen Landminen.
Hofgründer
Informationen für Menschen, die einen Hof suchen oder die ihren Hof abgeben möchten.
Holon
Netzwerk für integrale Entwicklung – verbindet Institutionen, Vereine, Gemeinschaften und Einzelpersonen zu einem europäischen Netzwerk der ganzheitlichen Bewegung
IFEU
Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH – gemeinnütziges ökologisches Forschungsinstitut
Kompetenznetzwerk Wohnen
Das Projekt „Kompetenznetzwerk Wohnen – Neue Formen der mobilen Beratung“ ist eine Initiative im Rahmen des Modellprogramms „Neues Wohnen – Beratung und Kooperation für mehr Lebensqualität im Alter“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Neben dem allgemein zugänglichen Informationsangebot auf diesen Internetseiten sollen Interessierte an gemeinschaftlichen und anderen modernen Wohnformen im Alter in bestimmten Erprobungsregionen durch mobile Beratungsteams unterstützt werden. Auf den Seiten des Kompetenznetzwerk Wohnen finden die verschiedenen Projektakteure wie Wohninteressierte, Multiplikatoren, Kommunen und Wohnwirtschaft umfangreiches Material zur Orientierung und Übersicht, zur Erstberatung und zum Einstieg – für die eigene Wohnentscheidung, oder den konkreten Start in ein Projekt.
Lebensherbst e.V.
Lebensherbst e.V. wurde im September 2005 durch die Initiative der Schirmherrin Mariella Ahrens gegründet, um die Lebenssituation älterer und bedürftiger Menschen durch Bereitstellung von zusätzlichen Hilfeleistungen und Unterstützung von konkreten Förderprogrammen zu verbessern.
NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.
Der NABU setzt sich für die Rettung unserer Natur ein. Die über 420.000 Mitglieder betreiben in einer der 1.500 Gruppen Naturschutz vor Ort oder engagieren sich als Förderer.
The National Trust
Gemeinnützige Organisation, die Objekte aus dem Bereich der Denkmalpflege und des Naturschutzes in England, Wales und Nordirland betreut. Gegründet wurde der National Trust 1895 von Miss Octavia Hill, Sir Robert Hunter und Canon Hardwick Rawnsley, um Gebäude oder Landschaften von historischem Interesse oder besonderer Schönheit zu bewahren. Finanziert wird dieses Unterfangen durch Beiträge der über 3 Millionen Mitglieder, Spenden, Erbschaften und Geschenke. In den Vereinsstatuten ist festgeschrieben, dass einmal erworbene Grundstücke oder Gebäude vom Trust nicht wieder verkauft werden dürfen. Quelle: wikipedia
Natur und Medizin
Der Förderverein der Karl und Veronica Carstens-Stiftung informiert fundiert über Nutzen und Anwendung von Naturheilkunde und Homöopathie. In der Mitgliederzeitschrift „Natur und Medizin“ finden Sie aktuelle Berichte zur Komplementärmedizin sowie eine Vielzahl von praktischen Selbsthilfe-Tipps. In jeder Ausgabe gibt es zusätzlich einen Mini-Ratgeber Kompass Komplementärmedizin (KoKo). Hier werden Forschungsergebnisse zu spezifischen Erkrankungen, Therapien und Heilpflanzen bewertet und Handlungsempfehlungen gegeben. Exklusiv für Mitglieder gibt es eine eigene Ratgeber-Reihe.
Ökodorf-Institut
in der Delphin-Gemeinschaft. Beratung bei der Gemeinschaftssuche und -gründung. Seminare, Literaturversand, Adressvermittlung zu allen Themen des Lebens in Ökodörfern & Gemeinschaften: z.B. Entscheidungsfindung, Konfliktlösung, Finanzierung, Rechtsformen, Integration von Alt & Jung, Behinderten, ökologisches Bauen, Selbstversorgung, Permakultur, Partnerschaft, Kindererziehung.
Ökotop
Das ÖKOTOP HEERDT ist ein von engagierten Bürgern entwickeltes
Modell für ein integriertes System aus Biogärten, zurückgewonnenen
Naturfreiräumen mit einer Vielzahl verschiedener Biotope, einem gärtnerischen
Betrieb, einer ökologischen Siedlung, …
Oroverde
Stiftung zur Rettung der Tropenwälder. Hintergrundwissen, News, Schutzprojekte weltweit, Regenwald-Schutzaktien, Projektpatenschaften, Unterrichtsmaterialien, Regenwald-Kinderseiten.
Overdrevet – Kollektivbebauung bei Arhus
Ökologisches Bauen und soziales Leben auf dem Land, nahe der Großstadt – New Urbanism. Ein Modellprojekt in Dänemark.
Oxfam
Kleidung, Bücher und Haushaltswaren können Sie bei Oxfam abgeben und günstig erwerben. Die Erlöse der zehn Geschäfte in Deutschland, bzw. mehr als 800 europäischen Shops, fließen in die Arbeit mit benachteiligten Menschen in aller Welt
pol-di.net
pol-di.net ist ein Verein für eine demokratische und digitale Entwicklung der europäischen Informationsgesellschaft mit Hauptsitz in Berlin. Er will einen aktiven Beitrag zur europäischen Informations- und Wissensgesellschaft leisten. Im Mittelpunkt steht dabei die Verbesserung der Möglichkeiten für eine demokratische Beteiligung der Bürger sowie für ein Mehr an Transparenz innerhalb der politischen Institutionen und Prozesse. Online geschieht das in erster Linie durch die Website politik-digital.de.
Projektwerkstatt
Portal für Umweltschutz von unten, direkte Aktion, Widerstand, ökologische Informationen und mehr
Robin Wood
Im Jahr 1982 schlossen sich ein Dutzend UmweltschützerInnen zusammen, weil sie dem lautlosen Sterben der Wälder nicht länger tatenlos zusehen wollten. Sie nannten sich – inspiriert vom legendären Robin Hood – ROBIN WOOD und zogen aus, um als „Rächer der Entlaubten“ gewaltfrei in Aktion zu treten. So manchen Schornstein haben die Umweltkletterer besetzt, um politisch für den Erhalt der Wälder zu streiten. Auch heute noch sind kreative und oft spektakuläre Aktionen das Markenzeichen von ROBIN WOOD.

Vom spontanen Aktionsverein hat sich ROBIN WOOD zur professionellen, bundesweit engagierten Umweltorganisation entwickelt. Kampagnen-Schwerpunkte sind die Themen Wald, Tropenwald, Energie und Verkehr. Die Zusammenarbeit der ehrenamtlichen AktivistInnen mit den hauptamtlichen Kräften hat sich in allen Bereichen bewährt. Getragen werden Arbeit und Vereinspolitik von den ehrenamtlichen Mitgliedern, die sich in Regionalgruppen zusammengeschlossen haben.

Selbstnutzer
Hier erlebt das u.a. aus Hamburg, Berlin, Tübingen und Freiburg bekannte Baugruppenmodell eine Renaissance. Empfohlen wird weitgehende Selbstorganisation bei gänzlichem Verzicht auf einen Bauträger oder der Reduzierung seiner Aufgaben. Kaufinteressenten schließen sich in Gruppen zusammen, beauftragen gemeinsam einen Architekten, der ihnen in baulicher Hinsicht professionelle Unterstützung bietet, und übernehmen die übrigen Aufgaben (u.a. Akquisition weiterer „Mitstreiter“, Festlegung des baulichen Aufwands) weitgehend selbst. Durch die Stadt werden Bauinteressenten dadurch unterstützt, dass Baugruppen in der Anfangsphase durch Moderatoren und Bauexperten begleitet werden.
Soziale Verteidigung
Der Bund für Soziale Verteidigung ist ein pazifistischer Fachverband der deutschen Friedensbewegung zur Entwicklung von Alternativen zu Militär und Gewalt. Motto: Konflikte gewaltfrei austragen – Militär und Rüstung abschaffen.
Stiftungsindex
Umfangreichste Navigationshilfe zum Stiftungswesen mit über 1400 Links zu stiftungseigenen bzw. -bezogenen Homepages in Deutschland. Die Informationen gehen über eine reine Vermittlung von Stiftungsanschriften weit hinaus.
Tauschringe
LetsLink: Informationen über Tauschringe, Tauschbörsen,
Hilfe auf Gegenseitigkeit
Tauschring-Archiv
Informationen rund um das Thema Tauschringe, Nachbarschaftshilfen und Senioren-Genossenschaften. Geschichte, Motive und Ziele, Funktionsweisen der unterschiedlichen Tauschsysteme, Adressenliste. Hinweis auf das „Handbuch der Tauschsysteme“ von Klaus Kleffmann
Tauschring-Portal
Adressliste aller deutschen Tauschringe, soweit sie sich haben eintragen lassen
Umwelt-Institut
Das Umweltinstitut München e.V. verfolgt als Ziel die Erforschung und Verminderung der Umweltbelastung durch unabhängige Untersuchungen und qualifizierte Bewertung von ökologischen Auswirkungen umweltrelevanter Technologien und Vorschriften. Als einer der größten überparteilichen Umweltschutzvereine in Bayern bietet es unabhängige Forschung, Beurteilung und Information als Alternative zum staatlichen Mess- und Informationsmonopol.
Urbanes Wohnen e.V.
Verein für besseres Wohnen in der Stadt. Sitz in München.
Urban Villages Forum
The Prince of Wales launched the Urban Villages Forum in 1992, which brings together over 400 of the country’s leading housebuilders, planners, developers, and urban designers, to make the case for a more people-friendly, mixed use, sustainable developments. Its projects team has worked in partnership with local communities, council, government agencies to develop schemes in more that twenty places throughout the country.
Verbraucherzentralen
Die Verbraucherzentralen in den 16 Bundesländern bieten Beratung und Information zu Fragen des Verbraucherschutzes, helfen bei Rechtsproblemen und vertreten die Interessen der Verbraucher auf Landesebene. Für Information und Beratung wenden Sie sich bitte an die Verbraucherzentrale in Ihrem Bundesland. Die Dachorganisation, der Verbraucherzentrale Bundesverband, vertritt die Interessen der Verbraucher gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf Bundesebene. Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Verbraucherpolitik.
Wagnis e.V.
Wohnen und Arbeiten in Gemeinschaft, natürlich innovativ selbstbestimmt

Der Verein wagnis e.V. wurde im Dezember 1999 von Menschen gegründet, die es für wichtig halten, dass wieder lebendige und gesunde Stadtteile entstehen, in denen sich die Bewohner/-innen wohl fühlen können. wagnis hat soziale, kulturelle und ökologische Ziele:

– Kostengünstiges Bauen in Gemeinschaft

– Dauerhafte Sicherung von Wohnraum vor Spekulation

– Aufbau von solidarischen Hausgemeinschaften mit Menschen aller Altersstufen, die sich in kommunikativen Netzwerken verbinden

– Flächensparendes Bauen und flexible Anpassung des Wohnraums an sich ändernde Lebensbedingungen

– Verantwortlicher Umgang mit unseren Lebensgrundlagen

– Reduzierung des Energieverbrauchs am Bau und im Wohnalltag

– Auto- und verkehrsreduziertes Wohnen und Leben

– Abfallvermeidung, Recycling

– Entfaltungsspielräume für Kunst und Kultur, für partizipative Kunstkonzepte, für Spiel und Fest

– Die Mitglieder von wagnis e.V. übernehmen gemeinwesenorientierte und öffentliche Aufgaben, für die die öffentliche Hand noch keine Gelder bereit stellt, die aber gleichwohl für die Umorientierung, Gestaltung und Überlebensfähigkeit unserer Gesellschaft notwendig sind. wagnis ist ein Modellprojekt, das Pionierarbeit in Sachen Zukunftsfähigkeit und soziales Miteinander leistet.

Wogeno eG
Wohngenossenschaft Wogeno eG, München für selbstverwaltetes, soziales und ökologisches Wohnen
Wohnbund e.V.
Verband zur Förderung wohnungspolitischer Initiative. Der wohnbund ist ein Netzwerk von wohnungspolitisch engagierten Fachleuten und Organisationen, die mit ihrer Arbeit zur Entwicklung und Realisierung zeitgemäßer Wohnformen beitragen. Anknüpfend an die wohnreformerischen Bewegungen zum Beginn des 20.Jahrhunderts und der Selbsthilfebewegungen seit den 70er Jahren will der wohnbund der herkömmlichen Wohnungspolitik Alternativen gegenüberstellen und wohnpolitische Initiativen und Projekte fachlich unterstützen.
Wohnfühldorf
Der Verein Wohnfühldorf e.V. will ein schönes, organisch gewachsenes und landschaftsgerechtes Dorf kreieren. Es soll sich eine heterogene Gemeinschaft bilden, die das gemeinsame Wohnen und Arbeiten von Jung und Alt ermöglicht.

Schwerpunkt des Miteinanders sind Achtsamkeit, Hilfsbereitschaft und Toleranz. Die Gruppe strebt maximale Selbstversorgung in allen Lebensbereichen an und will damit einen Teil zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region (Oberbayern) beitragen.

Geplant sind ökologischer Landbau, Handwerk, Läden, Praxen, ein Erholungsgelände, Nutzung regenerativer Energien, soziale Projekte, etc. In einem Seminarhaus werden Vorträge und Workshops zu den Themen Umweltschutz, Baubiologie, Gesundheit und persönlicher Weiterentwicklung angeboten. Für weitere Informationen fragen Sie Frau Uschi Ausfelder. Im Internet finden Sie das Projekt unter www.wohnfuehldorf.de.

WWF World Wildlife Fund
Die Umweltstiftung WWF Deutschland ist aktiv zum Schutz bedrohter Pflanzen- und Tierarten und gefährdeter Naturlandschaften wie Wälder, Feuchtgebiete, Flüsse, Seen, Meere und Küsten. Sie arbeitet zu den Themen Klimawandel, ökologische Landwirtschaft und Umweltgifte.