habito

gesund bauen, anders wohnen, besser leben

Dreck

| Keine Kommentare

Bevor der Frühling richtig schön wird, ist er hässlich, nichts als Dreck und Matsch.

Aber dann verwandelt sich die Natur, wird bunt und üppig. Dafür sorgt der Humus im Boden. Er entsteht durch Zersetzung abgestorbener Materie, er gibt den Pflanzen Nahrung. Mir gefällt, dass das Wort Humus verwandt ist mit humilis, lateinisch für demütig. Ist es nicht so, dass demütigende Ereignisse in unserem Leben, die uns „beschmutzen“, uns „in den Dreck ziehen“, oft den fruchtbaren Boden bilden für Neues, Schönes?

(Parker J. Palmer, US-amerikanischer Autor in „Let Your Life Speak“)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.